Den kaum verwechselbaren und ergiebigen Austernseitling, der in der kalten Jahreszeit an Laubbäumen vorkommt, kann man wunderbar zu schmackhaftem Gulasch verarbeiten. Wir bereiten ihn wie gewöhnlichen Gulasch zu. Jedoch müssen wir kein fettes Fleisch abschneiden, undefinedda er aber recht schwer im Magen liegt, sollten die Stücke nicht zu groß sein.