Aktuell

Aktuell (233)

Die aktuellen Nachrichten vom Pilzverein Rehna

Mittwoch, 14 September 2016 06:59

17. Tage der Pilze

geschrieben von

mit den schönsten Ergebnissen des großen Schülerzeichenwettbewerbes Thema "Pilze im Herbst„

22. bis 23. Oktober 2016 im Rehnaer Kreuzgang

Sonnabend 22. Oktober 2016

10.00 Uhr Pilzwanderung mit den Pilzsachverständigen Alexander Glomb, Reinhold Krakow und Irena Dombrowa
(Treffpunkt: vor dem Langen Haus in Rehna; das Exkursionsgebiet wird dann bekannt gegeben)

10.00 Uhr bis 18.00 Uhr Pilzausstellung

Sonntag 23. Oktober 2016


10.00 Uhr bis 16.00 Uhr Pilzausstellung

Am Sonnabend und Sonntag stehen allen Pilzfreunden die Pilzsachverständige Frau Dombrowa, Alexander Glomb und Reinhold Krakow zur Verfügung und begutachten die gesammelten Pilze.

Eintritt:

2,- Euro für Erwachsene

(Kinder bis 16 Jahre frei)

Wanderung: 2,- Euro

Für Mitglieder des Pilzvereines
„Heinrich Sternberg“ Rehna e. V.
und Sponsoren frei.

 

Drei begeisterte Freizeitmykologen, Torsten Richter aus Rehna, Chris Engelhardt aus Lübeck und Christian Ehmke aus Wismar (letzterer zusammen mit Sohn Kay) waren am 29.Juli miteinander unterwegs im Klaasbachtal, einem von der letzten Eiszeit geprägten Tal in der Nähe der Ortschaft Neukloster. Christian Ehmke, der dort öfter Pilze sucht, beschreibt das Klaasbachtal als einen „ kleinen naturbelassenen Teil der Sternberger Seenlandschaft, mit hauptsächlich Buchen und Eichen. Das Gebiet ist gekennzeichnet durch einen kleinen flachen Bachlauf, eingesäumt von steilen Hängen in dem man das Gefühl hat im Harz unterwegs zu sein. Wer etwas Ruhe sucht und einfach mal der Natur lauschen möchte, oder wie in unserem Fall wer gerne entspannt auf die Pilzjagd geht, ist hier an der richtigen Adresse. Nicht nur der "gemeine" Speisepilzsammler, kann hier zur richtigen Zeit fündig werden, sondern auch Menschen, die bei diesem Thema über den Tellerrand hinaus schauen. Es ist eine wahre Goldgrube für Schlauchpilz-Freunde. Die teils kalkhaltigen, bemoosten Hänge bieten auch bei heißen Sommertagen eine Menge, und das kiesreiche Bachbett mit anmoorigen, humusreichen Bachrändern lassen ebenfalls die Herzen höher schlagen. Hier ist es das ganze Jahr über feucht, die alten großen Buchen bieten genügend Schatten, und die Wärme sammelt sich wie in einem Gewächshaus. Feucht und warm, ein Eldorado für Becherlinge und Co. Einige schöne Sachen wurden hier schon gefunden und wer weiß, was es in diesem Gebiet noch alles zu entdecken gibt.“

Hier zeigen wir einige Funde von diesem spannenden Exkursionstag, einfach zum Genießen, aber auch als Anregung und Inspiration. Mehrere der gefundenen Pilze waren echte „Knaller“, also Raritäten, wie man sie nicht oft im Leben findet!

  • Melastiza flavorubens (Braunhaariger Orangebecherling) 160729 Klaasbachtal
  • Woolhopscher Borstling (Trichophaea woolhopeia) 160729 Klaasbachtal
  • Kugelschneller (Sphaerobolus stellatus) 160729 Klaasbachtal
  • Veilchenfarbiger Blau-Becherling (Peziza gerardii) 160729 Klaasbachtal
  • Elastische Lorchel (Helvella elastica) 160729 Klaasbachtal
  • wow - was für ein Tag 160729 Klaasbachtal
  • Riesenträuschling (Stropharia rugosoannulata) 160729 Klaasbachtal
  • Echter Pfifferling (Cantharellus cibarius) 160729 Klaasbachtal

Alle Fotos von Chris Engelhardt

Freitag, 08 Juli 2016 13:20

Der Regen macht es möglich, entdeckt in Rehna

geschrieben von

Röhrlinge sind alle eßbar.....

Rehna. Die Tourismusbranche schüttelt sich vor lauter Regen und kann Regenschirme nicht mehr sehen. Aber wo Schatten, da auch Licht und so stehen die vielen Pilzfreunde schon ganz zappelig in den Startlöchern. Schuld ist in beiden Fällen allein der anhaltende Regen der letzten Tage. Und so verwundert es nicht das allmählich Bewegung in das Reich der Pilze kommt. Zwar ist es in unseren Wäldern noch recht ruhig, aber in der offenen Landschaft schießen sie schon aus der Erde. Auf Wiesen, in Parkanlagen und entlang von Wegränder kann man sie fast hören. Erste Champignons und allerlei Röhrlinge durchbrechen die Erde. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich dabei die Röhrlinge und immer wieder hört man: „ Röhrlinge sind alle essbar“. Das ist ein gewaltiger Trugschluss. Allein in Mecklenburg-Vorpommern gibt es über 60 (!!) verschiedene Pilzarten die man zu den Röhrlingen zählt. Darunter befinden sich auch einige scharf oder bitter schmeckende Arten.

Donnerstag, 23 Juni 2016 12:51

Sommersteinpilze bereits Anfang Juni

geschrieben von

Die ersten Sommersteinpilze in diesem Jahr wurden bereits vor einer Woche gefunden!

Mittwoch, 30 März 2016 14:28

Spätherbst- und Winterpilze im Löwitzer Holz

geschrieben von

12901292 853590651436314 8939381268184779752 o

 

Aus kleiner Intiative aus unserem Pilzverein heraus ist ein Büchlein über die Winterpilze eines kleinen Waldgebietes in Mecklenburg entstanden. Man kann es sich hier angucken - einfach den Link anklicken:

https://as.photoprintit.com/web/85001291/showPublishedPhotoBook.do?ehash=b95890771947ad61a1c3bb009dbde89f&skipSessionTimeout

Man kann den auch Link markieren und kopieren, um ihn in eine E-Mail oder die Webseite einzufügen. Viel Spaß beim Schmökern und angecken!

Einladung zur Mitgliederversammlung des Pilzvereines „Heinrich Sternberg Rehna e.V.“

am Freitag, den 31.03.2017, um 19.00 Uhr

im Deutschen Haus, Gletzower Str. 15,

(Parkplätze bei Lidl nutzen)

 Tagesordnung der Mitgliederversammlung

1. Eröffnung und Begrüßung durch den Vorsitzenden Torsten Richter

2. Bericht des Vorstandes Torsten Richter

3. Finanzbericht Volker Jödicke

4. Planung Aktivitäten und Projekte 2017 Volker Jödicke/ Torsten Richter

5. Verschiedenes und Anfragen

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung möchten wir, wie immer, in gemütlicher Runde mit einem kleinen Imbiss zurückschauen auf das Pilzjahr 2016! In diesem Jahr wird uns ein Überraschungsvortrag sicherlich interessante Bilder bieten.

Mit pilsigen Getränken, einem Glas Wein und einer Pilzsuppe oder Schmalzstullen soll der Abend ausklingen.

Es besteht die Möglichkeit der Beitragszahlung für das Jahr 2017.

Wir bitten um rege Teilnahme an der einzigen Mitgliederversammlung des Jahres. Teilnahmebestätigung wird erwünscht um Essen und Getränke zu planen.

Der Vorstand

Torsten Richter

Vorsitzender Pilzverein Heinrich Sternberg e.V.

PS.: Wer sich gerne mit kulinarischen Köstlichkeiten am Buffet beteiligen möchte, bitte melden per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder Tel. 038872/ 51071.

Dienstag, 27 Oktober 2015 22:38

Die Würfel sind gefallen....die Stimmen sind gezählt

geschrieben von

Sandy Röder siegt mit einfühlsamen Herbsttrompetenbild beim Pilzzeichenwettbewerb 2015

Rehna. Im Rahmen der 16. Tage der Pilze zog es wieder viele Freunde der Pilze nach Rehna. Das einmalige Ambiente des Kreuzganges in der ehemaligen Klosterkirche bot neben einer umfangreichen Pilzsausstellung zum wiederholten Male faszinierende Arbeiten der Schülerinnen und Schüler der Regionalen Schule „Käthe Kollwitz“. Über 200 Schüler hatten gezeichnet was die Farben, Pinsel und Bleistifte hergaben. Jeder Besucher der Pilzausstellung durfte sein Stimmrecht nutzen und auch viele Jugendliche hatten somit die Qual der Wahl! Neben farbenfrohen Naturstudien hingen abstrakte Werke, Bleistift- und Pastellarbeiten wechselten sich ab – ein Meer an Impressionen kreativer Köpfe. Mit insgesamt 318 gültigen Stimmen war wieder ein neuer Teilnehmerrekord zu verzeichnen. Mit einem gewaltigen Vorsprung gewann das Bild von Sandy Röder aus der 9.Klasse beim diesjährigen Wettstreit. Gekonnt setzte Sandy die Herbsttrompete mit Pastellkreide in Szene und beeindruckte durch ihre sehr gute Technik und die vielen Details. 97 von 318 Stimmen vereinte deshalb das Siegerbild auch zu Recht auf sich.

  • Anna-Lena Ziemann, Anna-Sophie Ulmer und Ina Wittkopf hatten viel Freude am Pilze zeichnen.
  • Bunte Pilzwelt aus Schülerhand
  • 10 Klasse Florian Lobitz
  • Kunstlehrerin Tina Kühnapfel (rechts) und Schüler präsentieren einige Zeichnungen für die Pilzausstellung
  • Das Siegerbild von Sandy Röder, 9.Klasse.
  • Die glücklichen Gewinner (v.l.n.r. Anna-Lena Ziemann, 7.Klasse_ Sandy Röder, 9.Klasse_ Florian Lobitz, 10.Klasse).
  • Fliegenpilze von Anna-Lena Ziemann, 7.Klasse
  • Die glücklichen Gewinner (v.l.n.r. Anna-Lena Ziemann, 7.Klasse_ Sandy Röder, 9.Klasse_ Florian Lobitz, 10.Klasse). Hintere Reihe v.l.n.r. Schulleiter Thomas Barsch, Tina Kühnapfel und Torsten Richter.


Der Kampf um die Plätze 2 bis 5 war sehr spannend und eng. Mit 23 Stimmen kann sich Anna-Lena Ziemann aus der 7. Klasse über den 2. Platz freuen. Ihr Bild wurde mit Aquarellbuntstiften angefertigt und zeigt den bekannten Fliegenpilz. Der dritte Platz geht mit 21 Stimmen an einen begabten jungen Mann, Florian Lobitz aus der Klassenstufe 10. Er entschied sich für den Bleistift und gestaltete eine kleine Pilzlandschaft auf hohem künstlerisch-technischem Niveau. Fast alle Schülerarbeiten, die im Kreuzgang ausgestellt waren, wurden mit Stimmen belohnt. Auch aufgrund der Bandbreite der Arbeiten fiel eine Entscheidung nicht immer leicht.
Alle Bilder der Ausstellung sind auch auf der Homepage der Rehnaer Schule unter www.schule-rehna.de zu finden. Für die drei schönsten Pilzbilder gab es als Anerkennung wertvolle Buchgutscheine die gestiftet wurden von der Buchhandlung Schnürl & Müller (Gadebusch), der Regionalen Schule Rehna und dem Rehnaer Pilzverein.
Besonders der Rehnaer Pilzverein „Heinrich Sternberg“ e.V. sowie die Kollegen und Kolleginnen der Käthe-Kollwitz-Schule gratulieren den Gewinnern und möchten sich bei allen Schülern nochmals für die tollen Kunstwerke bedanken und man darf gespannt sein, womit die Schüler uns im nächsten Jahr überraschen werden. Und übrigens, demnächst gehen die Pilzzeichnungen auf Tour. Sie werden in der Kleinen Galerie der Zahnarztpraxis Paprotzki in Rehna präsentiert.

Tina Kühnapfel & Torsten Richter, das Kunstlehrerteam

Mittwoch, 21 Oktober 2015 00:00

sensationeller Fund im Lankower Wald

geschrieben von

Bei regnerischen Wetter trafen sich 19 Pilzfreunde im Lankower Wald zur Pilzwanderung und hatten auch schnell ihre Körbe gefüllt. Halimasch und rauchblättrige Schwefelköpfe fanden sich neben einigen Röhrlingen in den Körben. Chrsitoph Höpel und Torsten Richter fand einen Ascomyseten (Becherling) auf eine Fichtennadel, eher unscheinbar aber auch spannend für eine nähere Betrachtung.

Torsten Richter hatte ihn dann am späten Abend unter dem Mikroskop und vor dem Makroobjektiv! Nach Rücksprache mit dem Experten H.O. Baral stellte sich sehr schnell heraus, dass es sich dabei wohl um Rutstroemia pinetorum handeln könnte. Seit 200 Jahren in Deutschland nicht mehr gefunden! Zuletzt wohl in Spanien in einer Höhe von 1600 m gefunden. Der Pilz ist jetzt auf dem Weg nach Tübingen und dann wohl nach Luxemburg. Dann Wissen wir mehr über den tollen Fund...

Hier ein paar Bilder von der Wanderung:

Montag, 19 Oktober 2015 00:00

Bilder von den 16. Tagen den Pilze

geschrieben von

Mit rekordverdächtigen 373 Arten und über 400 Besuchern in der Ausstellung sind die 16. Tage der Pilze ein voller Erfolg. Hier die ersten Bilder:

  • Sandra Damerow ein neues Gesicht im Verein
  • Bunte Pilzwelt aus Schülerhand
  • Anna Sophie Ulmer (rechts) und Anna Lena Ziemann präsentieren einen Stamm voller Grünblättriger Schwefelköpfe
  • Cyathicula coronata auf alten Beifußstängeln
  • Mit Schülern, Eltern und Pilzfreunden wurde der Grundstock für die umfangreiche Pilzschau gelegt.
  • Klein, aber wunderschön. Anna Sophie Ulmer (links) und Anna Lena Ziemann bewundern einen Zähnchenpilz mit Lupe. tr
  • Torsten Richter (rechts) begrüßte Rehnas Bürgermeister Hans Jochen Oldenburg und Vivien Hauser (Kieler Pilzverein).
  • Geschafft-- die 16.Pilztage sind Geschichte..
  • Pilzsachverständiger der DGfM Alexander Glomb und seine Schwester Gina
  • Birnenstäublingslandschaft im Kreuzgang.
  • Kunstlehrerin Tina Kühnapfel (rechts) und Schüler präsentieren einige Zeichnungen für die Pilzausstellung
  • Der Rosablättrige Krempentrichterling, eine Rarität die in Rehna gefunden und präsentiert wurde.
  • Der Blaue Schleimfuss (Cortinarius croceocaerulesceus) ein seltener Schleierling zu sehen während der Rehnaer Pilztage.
  • Gäste der Ausstellung bewunderten die Vielfalt im Reich der Pilze.

Freitag, 25 September 2015 00:00

16.Tage der Pilze in Rehna

geschrieben von

mit den schönsten Ergebnissen des großen Schülerzeichenwettbewerbes Thema "Pilze im Herbst„

03. bis 04. Oktober 2015 im Rehnaer Kreuzgang

Sonnabend 03. Oktober 2015

10.00 Uhr Pilzwanderung mit den Pilzsachverständigen Alexander Glomb, Reinhold Krakow und Irena Dombrowa
(Treffpunkt: vor dem Langen Haus in Rehna; das Exkursionsgebiet wird dann bekannt gegeben)

10.00 Uhr bis 18.00 Uhr Pilzausstellung

Sonntag 04. Oktober 2015


10.00 Uhr bis 16.00 Uhr Pilzausstellung

Am Sonnabend und Sonntag stehen allen Pilzfreunden die Pilzsachverständige Frau Dombrowa, Alexander Glomb und Reinhold Krakow zur Verfügung und begutachten die gesammelten Pilze.

Eintritt:

2,- Euro für Erwachsene

(Kinder bis 16 Jahre frei)

Wanderung: 2,- Euro

Für Mitglieder des Pilzvereines
„Heinrich Sternberg“ Rehna e. V.
und Sponsoren frei.

 

Seite 3 von 17
No Calendar Events Found or Calendar not set to Public.

Giftnotruf: 0361 730 730

16. Tage der Pilze

  • Torsten Richter (rechts) begrüßte Rehnas Bürgermeister Hans Jochen Oldenburg und Vivien Hauser (Kieler Pilzverein).

meist gelesen!

  • Tage der Pilze vom 26. - 28.09 2003 +

    Testen Sie Ihr Pilzwissen und gewinnen Sie!Nachdem im Jahre 2002 die Tage der Pilze nicht stattfanden, steht der Termin für weiterlesen
  • Blick für heimische Pilze schärfen +

    Pilzverein gründet sich Freitag um 19 Uhr / Organisierte WanderungenFoto: Volker JödickeMorchelwanderung 2002Herbsttrompete, Rauchblättriger Schwefelkopf, Papageiensaftling... - Pilzkennern und Feinschmeckern dürften Gaumenfreuden weiterlesen
  • Am 21. März ist der Tag des Waldes +

    Am 21. März ist der "Tag des Waldes". Mecklenburg-Vorpommern hat insgesamt eine Waldfläche von 504.000 Hektar. "Das Land setzt sich weiterlesen
  • Gründung des Pilzvereines war erfolgreich +

    18 Pilzfreunde nahmen an der Gründungsveranstaltung teilGeschafft, der erste freie Pilzverein in Mecklenburg- Vorpommern ist gegründet. Im Beisein von Prof. weiterlesen
  • Startschuss mit Herbsttrompete +

    Pilzverein Rehna wurde aus der Taufe gehoben "Wir wollen nicht tagen, sondern durch die Wälder streifen", formuliert Jörg Müller, Vorstandsmitglied weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Login