Montag, 18 März 2013 07:43

10 Jahre Rehnaer Pilzverein – eine kleine Erfolgsgeschichte!

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Rehnaer Pilzverein dankt Sponsoren und Förderern für die langjährige Treue!

Pilzwanderungen sind Schwerpunkt des Vereinslebens

Frank Fischer
Rehna. Fast auf den Tag genau vor 10 Jahren trafen sich 13 Pilzfreunde und gründeten den Rehnaer Pilzverein. 10 Jahre später sind es knapp 70 Mitglieder die dem Verein angehören. Und so empfingen vor einigen Tagen Volker Jödicke und Torsten Richter trotz Wetterkapriolen immerhin 48 gut gelaunte Pilzfreunde zu ihrer alljährlichen Mitgliederversammlung und Jubiläumsfeier. Tagungsort war wieder, der mit viel Liebe sehr geschmackvoll gestaltete Gemeindesaal der evangelischen Kirchgemeinde zu Rehna. Stellvertretend sei Herrn Pastor Andreas Ortlieb für die Bereitstellung dieser wunderbaren Räumlichkeiten herzlich gedankt.



Mit optimistischen Worten begrüßten Volker Jödicke und Torsten Richter die Mitglieder aus der Landeshauptstadt, Hamburg, Dassow, Grevesmühlen, Gadebusch, Roduchelstorf, Kasendorf, Schönberg, Rehna und dem Ratzeburger Raum. Seinen umfassenden Bericht begann Pilzchef Torsten Richter mit einem großen Dankeschön an die langjährigen Förderer und Sponsoren ! Die Bau- und Möbeltischlerei Eigenstetter, das Autohaus Opel Carlsson,
SP: Arndt, die Zahnarztpraxis Paprotzki, Renault Autohaus Winkler & Sohn, Augenoptiker Wichert und Frau Schotte seien hier nur stellvertretend für alle anderen genannt. Aber auch Vereinsmitglieder traten als aktive Sponsoren auf, wie der Allgemeinmediziner Michael Herbst, Reinhard Krix Landhandel sowie die Buchhandlung Schnürl & Müller GbR.

Besondere Dankesworte verdiente sich auch der Rehnaer Bürgermeister Hans Jochen Oldenburg. Die Vereinsförderung durch die Stadt Rehna und die kostenlose Nutzung des Kreuzganges sind willkommene Gesten der Stadtführung und in Zeiten knapper Kassen Symbole der ehrlichen Unterstützung für die geleistete ehrenamtliche Arbeit!

In seinem Bericht brachte Richter zum Ausdruck wie vielschichtig und vernetzt das Vereinsleben der Rehnaer Pilzfreunde ist. Obwohl das vergangene Jahr als eines der pilzärmsten der letzten Jahrzehnte in die Geschichte eingehen wird, war das Vereinsleben doch sehr erfolgreich. Auf vielen lehrreichen Wanderungen wurde das Wissen über die meist huttragenden Pilze gefestigt und erweitert. Man engagierte sich auf mehreren Veranstaltungen auch außerhalb der Region, z.B. standen Tagungen der AMMV und der IMMV Brandenburg auf der Agenda. Der GEO-Tag wurde gemeinsam mit Pilzkennern aus Kiel, Hannover und Sachsen-Anhalt realisiert. Für die tolle Organisation dankte Richter Britt-Moniq Etzelsberger und Alexander Glomb, beides Mitglieder des Vereins aus Hamburg. Sommer und Herbstanfang verliefen fast pilzlos und enttäuschten. Pünktlich zu den 13. Tagen der Pilze in Rehna waren dann aber reichlich Pilzarten in den Wäldern vertreten und eine repräsentative Artenschau verwöhnte das Auge in den Rehnaer Kreuzgängen. Vieles konnte der Vereinschef in seinem umfassenden, aber zugleich locker gehaltenen Bericht nur streifen. Hervorzuheben war: 10 Jahre Pilzverein bedeutet auch erfolgreiche Einbeziehung der Rehnaer Schüler und Umweltbildung vor Ort und am Naturobjekt. Das wäre sicherlich ganz im Sinne des Rehnaer Ehrenbürgers Heinrich Sternberg. Tolle Kunstwerke, geschaffen von junger Hand brachte der traditionelle Schulzeichenwettbewerb ans Tageslicht und bildete einen wirklichen Höhepunkt.

Im Anschluss gab Volker Jödicke einen sachlich abgefassten Finanzbericht, den Kassenwartin Katrin Richter zuvor verfasst hatte. Ein ausgeglichener Haushalt und ein korrekter Umgang mit den Finanzen im Sinne der Gemeinnützigkeit sind Vorraussetzung für eine nachhaltige, wie auch erfolgreiche Vereinsarbeit.
Für Überraschung sorgte Vereinschef Torsten Richter wieder mit der traditionellen Kür
„ interessantester Pilzfund des Jahres". In einem pilzarmen Jahr keine leichte Aufgabe. Die Entscheidung fiel aber zu Gunsten von Frank Fischer und seiner Enkelin Loriana. Gemeinsam entdeckten sie im November im Lankower Wald bei Dechow einen prächtigen Klapperschwamm (lat.: Grifola frondosa). Frank Fischer war von der Ehrung sichtlich überrascht und gerührt. Der vereinseigene Pilzkalender, eine Flasche Sekt und viel Applaus erntete Fischer für diesen tollen Fund! Und übrigens, der Pilz gilt als schmackhafter Speisepilz, ist aber wenig bekannt und ziemlich selten. Der Pilz hat enorme Heilwirkung und so deckt sein natürliches Vorkommen längst nicht den Bedarf! So wird er gezüchtet und die Weltproduktion belief sich 1994 auf 14200 Tonnen! Unglaublich oder?
Applaus gab es auch für den Vorstand, der seine Arbeit zuverlässig und transparent gestaltete.
Neu aufgenommen in die Reihen des Vereines wurde Pilzfreunde aus Roduchelstorf und Dragun. Der Zuwachs bei den Rehnaer Pilzfreunden hält auch weiterhin an und Nachwuchssorgen kennt man nicht! Der Verein hat sich zu einem zentralen Anlaufpunkt für Pilzinteressierte in Westmecklenburg gemausert. Akzeptiert und gut genutzt wird die vereinseigene Homepage als modernes Medium zur Kontaktpflege und Präsentation der Aktivitäten, sowie von Sponsoren.
Souverän leitete Mathias Krause die offene Wahl die über die zukünftige Führung des einzigen Pilzvereins des Landes Mecklenburg-Vorpommern entscheiden sollte! Mit Beifall und Einstimmigkeit wurde der alte Vorstand verabschiedet und schon wenige Sekunden später als der neue bestätigt. Mit Engagement werden Katrin Richter, Artur Nickel, Volker Jödicke und Torsten Richter auch weiterhin dem naturverbundenen Verein vorstehen.
Nach der Wahl und all den Berichten gab es noch Termine für 2013. Ein Höhepunkt werden die 14. Tage der Pilze vom 4.10. bis 6.10.2013. Die Kombination mit dem Erntedankfest war bereits erfolgreich und wird 2013 wieder ein attraktives Angebot für Einheimische und Gäste aus der Region bieten. Die Pilzausstellung im einmaligen Ambiente des Kreuzganges kann den Gedanken des Erntedankfestes sicherlich harmonisch ergänzen und stellt hoffentlich eine Bereicherung dar.
Dann ging es endlich an die „Eroberung" des vielfältigen Büffet. Auch diesmal hatten sich die fleißigen Pilzfrauen wieder voll ins Zeug gelegt. Ins Schwärmen kamen nicht nur Sabine und Hans Peschke z.B. beim Genuß der Toskanischen Pilzsuppe, die Carola Bohlmann gezaubert hatte. Britt-Moniq Etzelsberger aus Gudow überraschte mit einer kreativen Tortenvariation die dezent auf das „kleine Vereinsjubiläum" verwies. Ergänzt wurden die selbst gezauberten Köstlichkeiten durch wohlschmeckenden Kasslerbraten mit Königskraut der Fleischerei Markus. Auch kulinarisch ließ der Abend also keine Wünsche offen. Mit optischen Leckerbissen aus der Pilzwelt und dem Vereinsleben der vergangenen 10 Jahre, präsentierte dann Vereinschef Richter per Beamer einen bunten Rückblick.
Bei anregenden Getränken und allerlei Pilzlatein ging das Vereinstreffen in gemütlicher Runde erst spät zu Ende. Mit Spannung und Freude erwarten die Rehnaer das Pilzjahr 2013. Ersteinmal hofft man auf das Ende des Winters und dann erwartet man schon sehnsüchtig die Morchelzeit.

Torsten Richter

Gelesen 4056 mal Letzte Änderung am Freitag, 12 April 2013 08:49

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

No Calendar Events Found or Calendar not set to Public.

Giftnotruf: 0361 730 730

16. Tage der Pilze

  • Klein, aber wunderschön. Anna Sophie Ulmer (links) und Anna Lena Ziemann bewundern einen Zähnchenpilz mit Lupe. tr

meist gelesen!

  • Tage der Pilze vom 26. - 28.09 2003 +

    Testen Sie Ihr Pilzwissen und gewinnen Sie!Nachdem im Jahre 2002 die Tage der Pilze nicht stattfanden, steht der Termin für weiterlesen
  • Blick für heimische Pilze schärfen +

    Pilzverein gründet sich Freitag um 19 Uhr / Organisierte WanderungenFoto: Volker JödickeMorchelwanderung 2002Herbsttrompete, Rauchblättriger Schwefelkopf, Papageiensaftling... - Pilzkennern und Feinschmeckern dürften Gaumenfreuden weiterlesen
  • Am 21. März ist der Tag des Waldes +

    Am 21. März ist der "Tag des Waldes". Mecklenburg-Vorpommern hat insgesamt eine Waldfläche von 504.000 Hektar. "Das Land setzt sich weiterlesen
  • Gründung des Pilzvereines war erfolgreich +

    18 Pilzfreunde nahmen an der Gründungsveranstaltung teilGeschafft, der erste freie Pilzverein in Mecklenburg- Vorpommern ist gegründet. Im Beisein von Prof. weiterlesen
  • Startschuss mit Herbsttrompete +

    Pilzverein Rehna wurde aus der Taufe gehoben "Wir wollen nicht tagen, sondern durch die Wälder streifen", formuliert Jörg Müller, Vorstandsmitglied weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Login