Ausstellung vom 26. bis 28. September / Wanderung am Sonnabend

Keine Frage, die Tage der Pilze, sie haben längst begonnen. Den ersten Sammelerfolg präsentierte uns der Woitendorfer Siegfried Thürk - einen Korb voller Steinpilze. Hunderte von Pilzarten werden hingegen am Wochenende bei den 4. Tagen der Pilze in Rehna gezeigt. Ein Muss für Pilzfreunde.

Siegfried Thürk ist zufrieden. Nach nur einer Stunde Pilze-Suchen im Wald hinter seinem Haus in Woitendorf, ist der Korb gut gefüllt. Ein Erfolg, der sich sehen lassen kann. Und so findet der 65-Jährige sogleich den Weg in unsere Redaktion in Gadebusch. "Schauen sie, sind das nicht schöne Exemplare", freut sich der Woitendorfer. Ein so genannter Vierling, die obligatorischen Durchschnittspilze und ein Steinpilz mit einem Hutdurchmesser von 24 Zentimetern sind dabei. Na, wenn das kein Abendbrot wird.

Für Thürk, der das Waldstück hinter seinem Haus wie seine Westentasche kennt, ist es bereits der vierte große Weidenkorb voller Pilze. "Seit Mitte September schießen diese ordentlich aus dem Boden", erzählt der Woitendorfer. Verwertet werden die Pilze allemal. "Meine Frau weckt sie ein für Gulaschgerichte oder wir verschenken die Pilze an Freunde beziehungsweise gönnen uns zum Abendbrot eine Pilzpfanne", sagt Thürk und freut sich auf das deftige Gericht.

Mit seiner Pilzernte hat Siegfried Thürk unweigerlich die Pilzzeit im wahrsten Sinne des Wortes richtig eingeläutet. Am kommenden Wochenende finden in Rehna die Tage der Pilze statt und das zum vierten Mal. Die Organisatoren vom Pilzverein "Heinrich Sternberg" Rehna e.V. bereiten die Veranstaltung im Kapitelsaal des Langen Hauses bestens vor. "Es wird eine Ausstellung von Mikrofotos geben, welche die Schüler der Rehnaer Schule angefertigt haben. Kleine Dinge ganz groß, so das Motto der kleinen Bilderschau, die Einblicke der besonderen Art gewährt.

Die Eröffnung der Pilzschau findet dagegen waidmännisch statt. Der Hegering Rehna lädt am Freitag um 19 Uhr zum Anblasen, bevor Pilzexperte Torsten Richter seine Dias zum Thema "Pilze rund um Rehna" präsentiert. Wer gut aufpasst, hat beim anschließenden Wissensquiz beste Chancen eines der Buchpräsente zu erhalten. "Wir haben 15 Fragen vorbereitet. Wer schon mal trainieren möchte, kann dies im Internet bei www.rehna.de machen", sagt Volker Jödicke.

Quiz und Diavortrag geben einen Vorgeschmack auf die Pilzwanderung am Sonnabend. Um 9.30 Uhr ist Treffpunkt vor dem Langen Haus. Mitmachen kann jeder Pilzsammler gegen einen Unkostenbeitrag von einen Euro, Vereinsmitglieder und Förderer zahlen nichts.

Pilzsammler, die am genannten Wochenende auf eigene Faust in die Wälder wollen, können dennoch den Service vom Pilzverein nutzen. "Es ist ständig ein Pilzexperte vor Ort für Bestimmungen", sagt Jödicke. Selbst Kleingartenbesitzer, die einfach mal nur wissen möchten, welcher Pilz da gerade im Mulch oder auf der Wiese wächst, dürfen sich angesprochen fühlen.

von Volker Bohlmann
aus SVZ vom 23.09.03

Link:   http://www.svz.de/newsmv/lr/gad/index.html

 

No Calendar Events Found or Calendar not set to Public.

Giftnotruf: 0361 730 730

meist gelesen!

  • Tage der Pilze vom 26. - 28.09 2003 +

    Testen Sie Ihr Pilzwissen und gewinnen Sie!Nachdem im Jahre 2002 die Tage der Pilze nicht stattfanden, steht der Termin für weiterlesen
  • Blick für heimische Pilze schärfen +

    Pilzverein gründet sich Freitag um 19 Uhr / Organisierte WanderungenFoto: Volker JödickeMorchelwanderung 2002Herbsttrompete, Rauchblättriger Schwefelkopf, Papageiensaftling... - Pilzkennern und Feinschmeckern dürften Gaumenfreuden weiterlesen
  • Am 21. März ist der Tag des Waldes +

    Am 21. März ist der "Tag des Waldes". Mecklenburg-Vorpommern hat insgesamt eine Waldfläche von 504.000 Hektar. "Das Land setzt sich weiterlesen
  • Gründung des Pilzvereines war erfolgreich +

    18 Pilzfreunde nahmen an der Gründungsveranstaltung teilGeschafft, der erste freie Pilzverein in Mecklenburg- Vorpommern ist gegründet. Im Beisein von Prof. weiterlesen
  • Startschuss mit Herbsttrompete +

    Pilzverein Rehna wurde aus der Taufe gehoben "Wir wollen nicht tagen, sondern durch die Wälder streifen", formuliert Jörg Müller, Vorstandsmitglied weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Login