Rehnaer Pilzfreunde auf lehrreicher Entdeckungstour

{phocagallery view=category|categoryid=5|limitstart=0|limitcount=0|detail=5|displayname=0|displaydownload=0}

Rehna. Die 10.Tage der Pilze sind bereits Geschichte, aber die Freude am Pilze sammeln noch lange nicht gestillt. Auch vom anfänglichen Nieselwetter ließen sich die 20 Vereinsmitglieder und ein Hund am Sonntag nicht abhalten und durchstreiften diesmal den Lankower Wald bei Dechow. Gemeinsam wollte man nach typischen Herbstpilzen Ausschau halten. Vereinschef Torsten Richter hatte schon mal als „Objekte der Begierde“ den Rauchblättrigen Schwefelkopf und das Stockschwämmchen genannt. Beides sind Stubbenpilze die zu den vorzüglichen Speisepilzen gehören, beide sind ebenfalls nicht selten und beide sind leicht mit anderen ähnlichen Holzbewohnern zu verwechseln. Die Merkmale der gefährlichen Doppelgänger wie Gifthäubling und Grünblättrigem Schwefelkopf wurden anschaulich erläutert und reichlich wiederholt. Nur die sichere Kenntnis der Merkmale schützt vor Vergiftungen und belohnt gleichzeitig mit vorzüglich Pilzgerichten.

Neben den schon erwähnten Speisepilzen landeten auch frische Maronen, Schirmpilze, orange milchende Fichtenreizker und große Mengen Hallimasch in den Körben. Zu den besonders schönen Funden des Tages gehörten neben Gewimperten Erdsternen, die entlang der vermoosten Wege den Wald verzauberten auch Große Kuhmäuler und die filigran bestachelten Zitterzähne. Kuriose Namen die das Outfit der Pilze gut wiedergeben und zugleich essbar sind! Der Herbst sorgt also nicht nur für leckere Waldfrüchte, sondern hält auch eine Vielzahl von interessanten Naturgeschöpfen parat. Alle Teilnehmer hatten wieder eine abendliche Pilzpfanne sicher. Die Erfahrung vieler Wanderungen und das geschulte Auge der Vereinsmitglieder machten sich halt bezahlt. Zum Abschluss der Wanderung überraschten Roland Lebendig (Schönberg) und seine Freundin Sina ihre Vereinsfreunde mit leckerem, selbst gebackenen Kuchen. Beide hatten sich vor genau einem Jahr während der Tage der Pilze kennengelernt und sind noch immer ein Paar. Darüber freuten sich auch die Vereinsmitglieder! Leckeren Pflaumenkuchen mit Schlagsahne hatte auch Kerstin Hey (Grevesmühlen) für ihre Pilzfreunde gebacken. Der Tag war gerettet und blieb so bei allen in bester Erinnerung! Zur nächsten Wanderung trifft man sich am kommenden Sonnabend, dem 17.Oktober um 9.30 Uhr vor dem Langen Haus in Rehna

 

 

No Calendar Events Found or Calendar not set to Public.

Giftnotruf: 0361 730 730

meist gelesen!

  • Tage der Pilze vom 26. - 28.09 2003 +

    Testen Sie Ihr Pilzwissen und gewinnen Sie!Nachdem im Jahre 2002 die Tage der Pilze nicht stattfanden, steht der Termin für weiterlesen
  • Blick für heimische Pilze schärfen +

    Pilzverein gründet sich Freitag um 19 Uhr / Organisierte WanderungenFoto: Volker JödickeMorchelwanderung 2002Herbsttrompete, Rauchblättriger Schwefelkopf, Papageiensaftling... - Pilzkennern und Feinschmeckern dürften Gaumenfreuden weiterlesen
  • Am 21. März ist der Tag des Waldes +

    Am 21. März ist der "Tag des Waldes". Mecklenburg-Vorpommern hat insgesamt eine Waldfläche von 504.000 Hektar. "Das Land setzt sich weiterlesen
  • Gründung des Pilzvereines war erfolgreich +

    18 Pilzfreunde nahmen an der Gründungsveranstaltung teilGeschafft, der erste freie Pilzverein in Mecklenburg- Vorpommern ist gegründet. Im Beisein von Prof. weiterlesen
  • Startschuss mit Herbsttrompete +

    Pilzverein Rehna wurde aus der Taufe gehoben "Wir wollen nicht tagen, sondern durch die Wälder streifen", formuliert Jörg Müller, Vorstandsmitglied weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Login